Zeitlos



➟ Neuigkeiten

➟ Historie 2002-17



Hinweise



Christoph Rütimmann Eine Einigelung ...


Foto bei Christioph Rütimann

→ Vorher in Arbon

→ Nachher mit Videobericht des Bodenseetv





Zum Abschlussbericht Stand 10.4.2020


Stellungsnahme der NKZ zu dem aktuellen Leitbild Kultur der Stadt Zürich.

Die Stadt hat uns im Frühjahr 2020 ein Gesprächsangebot zukommen lassen, um über die Möglichkeiten innerhalb ihrer Möglichkeiten zu reden. Gleichzeitig hat sie aber eine weitere strategische Kooperation mit der ZHDK initiert und weitere unbedarfte Projekte lanciert. Unter diesen Vorbedingungen machte es für uns keinen Sinn überhaupt erst in einen direkten Diskurs einzutreten. Da Verhalten wir uns gleich, wie die Klimajugend.

Der Corona-Virus zeigt, wie wenig konstruktiv und solide die Kunst-Förderung aufgebaut ist. Die Anträge der möglicherweise nicht eingetretenen Verkäufe in möglicherweise durchgeführten Ausstellungen mit möglichen Besuchern und möglicherweise erfolgreichen Bewerbungen bei Preisvergaben und Wettbewerben kann der Kunstschaffende nicht verifizieren und glaubhaft ausweisen. Wenn etwas vom Bund oder Kanton etwas kommt, ist es eine kleine Entschädigung und ein gutgemeintes Streicheln der Wange. Nur jene KünstlerInnen profitieren, die sich bereits vorher mehr um den Umsatz gekümmert haben, als um ihre Muse. Es öffnet sich also eine für alle sichtbare Lücke - eine kapitale Fehlleistung der bisherigen Schön-Wetter-Kulturstrategie, wenn man es mit Galgenhumor sagen möchte. Amtliche Konzepte sind weiter nicht vorhanden, wie das Interesse oder die Ideen der zuständigen Kultur-Ressortsleitung sich endlich der Aufgabe zu stellen. Nur die Ausreden sind schon leise zu hören. Auch das teilen wir mit der Klimajugend.